B.I.A.-Messung


Messergebnisse

Bei jeder Messung werden u.a. folgende Parameter bestimmt:

  • Körperwasser
  • Körperfett (in Kilogramm und Prozent)
  • Phasenwinkel
  • Muskel- und Organmasse BCM

Weitere Parameter, wie zum Beispiel die Magermasse (fettfreie Masse) oder der ECM/BCM-Index, helfen bei der Diagnose des Ernährungszustands.


Vorteile einer B.I.A.-Messung

BIA ist viel mehr als eine Methode zur Fettbestimmung.Denn BIA ermöglicht die Messung mehrerer, ernährungsrelevanter Körperkompartimente und damit eine weitergehende Analyse von Körperzusammensetzung und Ernährungszustand.

 

Die BIA-Methode birgt einen einmaligen Vorteil: BIA misst das Körperwasser und ermöglicht dadurch eine Beurteilung des Wasserhaushaltes. Das ist mit keiner anderen der so genannten »einfachen Methoden« zur Bestimmung der Körperzusammensetzung, wie zum Beispiel der Infrarot-Interaktanz oder der Calipermethode, möglich.

 

BIA auch für Kinder: In Zusammenarbeit mit den Universitäten Jena und Kiel analysierten wir Daten von über 12.000 Kindern und Jugendlichen und entwickelten die ersten Perzentilen für Körperfett und Körperwasser aus BIA-Messungen. Auch die Perzentilen für Gewicht, Körpergröße und BMI sind bereits in der Auswertung integriert.

Dadurch eignet sich die BIA von Data-Input als nicht-invasive und technisch unkomplizierte Methode ideal zum Screening von Wachstums- und Gewichtsentwicklung – schon ab einem Alter von nur 3 Jahren!

 

Moderne Geräte von Data-Input messen den Phasenwinkel phi und bestimmen die Body Cell Mass BCM (Muskel- und Organmasse). Denn die Body Cell Mass ist der zentrale BIA-Parameter bei der Diagnostik der Malnutrition.

 

Für die Beurteilung des Ernährungszustandes ist eine Verlaufsbeobachtung oft aussagekräftiger als die Erhebung von Einzelmessungen.


Anwendungsgebiete der B.I.A.-Messung

Ernährungsberatung

BIA zeigt zuverlässig die Auswirkung der Ernährungsumstellung auf die Körperzusammensetzung.

 

Diätverläufe
BIA unterscheidet Fettabbau von bloßen Wasserverlusten.

 

Diabetes
BIA dokumentiert die Auswirkung von Ernährungsfehlern.

 

Adipositas und Essstörungen
BIA hilft, die eigene Körperzusammensetzung bewusst zu machen.

 

Tumordiagnostik
Katabole Prozesse können frühzeitig erkannt werden, oft bevor die Waage einen Gewichtsverlust anzeigt.

 

Nierenerkrankungen und Dialyse
BIA erkennt extrazelluläre Überwässerung oder schleichende Zellverluste.

 

Darmerkrankungen (z.B. Morbus Crohn)
BIA erkennt Körperwasserverluste durch Diarrhoen und hilft bei der Diagnose der Malnutrition.

 

HIV-assoziiertes Wasting oder Lipodystrophie

die BIA ermöglicht die frühzeitige Erfassung kataboler Prozesse.

 

Rehabilitation und Sport

BIA misst den Zellaufbau und dokumentiert Trainingsverläufe.

 


Messprinzip

  • Der Wasserwiderstand R: Das Elektrolytwasser des menschlichen Körpers ist ein guter Leiter für elektrischen Strom. Aus dem Wasserwiderstand wird das Körperwasser, die Magermasse (Fettfreie Masse) und das Körperfett bestimmt.

 

  • Moderne, wissenschaftliche BIA-Geräte verfügen über die sogenannte »phasensensitive Messtechnik«, mit der man den Zellwiderstand Xc messen kann. Damit kann man die Muskel- und Organmasse (BCM) des Körpers bestimmen – eine Untersuchung, die mit anderen einfachen Methoden zur Messung der Körperzusammensetzung, wie z.B. der Infrarot-Interaktanzmethode, nicht möglich ist.

Preise

  • 1 x 35 €
  • 2 x 49 € (z.B. am Anfang und Ende eines 12 Wochen Kurses)
  • 3 x 69 € - empfehlenswert - (z.B. Anfang - Mitte - Ende eines 12 Wochen Kurses)
  • 5 x 99 € (für eine genaue Verlaufskontrolle über einen längeren Zeitraum)
  • 10 x 169 € (für ein ganz genaues Beobachten der Verbesserung meines "Stoffwechsels")

 

Vor Ihrer persönlichen Messung bereiten Sie sich bitte gut auf Ihren Termin vor

 

  • Sie sollten möglichst 4-5 Stunden nüchtern sein
  • Die letzte sportliche Betätigung sollte möglichst 12 Stunden zurück liegen
  • Der letzte Alkoholkonsum sollte möglichst 24 Stunden zurück liegen
  • Bitte planen Sie im Winter etwas mehr Zeit ein, da Ihre Extremitäten Körpertemperatur haben sollten